Presbyteriumswahl am 1. März

Am Sonntag, dem 1. März, finden in der ganzen Evangelischen Kirche im Rheinland Presbyteriumswahlen statt, so auch bei uns.

Wahl nur im Talbezirk In unserer Gemeinde haben sich in den Bezirken Höhe und Nord gerade so viele Kandidatinnen und Kandidaten gefunden, wie benötigt werden. Auch auf der Gemeindeversammlung am 10. November gab es keine weiteren Vorschläge bzw. Bewerbungen. Nach erfolgter Bestätigung durch den Kreissynodalvorstand gelten diese Kandidatinnen und Kandidaten als gewählt. Im Talbezirk haben sich dagegen für vier Sitze im Presbyterium fünf Gemeindeglieder bereiterklärt zu kandidieren. Somit wird am 1. März im Talbezirk gewählt.

Auslegung des Wahlverzeichnisses Vom 3. bis 23. Februar 2020 wird das Wahlverzeichnis im Gemeindebüro Am Moselring zu den bekannten Öffnungszeiten zur Einsicht ausliegen. Jeder kann hier überprüfen, ob er oder sie im Verzeichnis der wahlberechtigten Gemeindeglieder steht. Fehler können dann noch behoben werden.

Zustellung der Wahlunterlagen Bis zum 9. Februar werden den wahlberechtigten Gemeindegliedern des Talbezirkes die Wahlunterlagen per Post zugeschickt.

Briefwahl oder wählen am Wahlsonntag? Das Presbyterium hat allgemeine Briefwahl beschlossen. Sie müssen also nicht extra Briefwahlunterlagen anfordern, sondern finden in den zugesandten Unterlagen bereits alles Notwendige vor. Die Briefwahlumschläge müssen dann bis spätestens Freitag, 28. Februar, 16 Uhr, im Gemeindebüro Am Moselring eingehen. Am Wahlsonntag selbst können Sie selbstverständlich auch Ihre Stimmen abgeben - in der Kirche Pfaffendorf von 10.30 Uhr bis 11 Uhr sowie von 12 bis 13 Uhr.

Zurück