"Leuchten! Sieben Wochen ohne Verzagtheit"

„Leuchten! Sieben Wochen ohne Verzagtheit“
Fastenaktion 2023 bringt neue Erfahrungen
In dunklen Zeiten braucht es Licht, um den Mut nicht
zu verlieren. Die Fastenaktion „7 Wochen Ohne“ der
evangelischen Kirche steht deshalb im Jahr 2023 unter
dem Motto „Leuchten! Sieben Wochen ohne Verzagtheit“.
Sie sind eingeladen, durch die Wochen von Aschermittwoch
bis Ostern einen inneren Weg zu gehen. Ralf
Meister, Landesbischof in Hannover und Botschafter
der Aktion „7 Wochen Ohne“, sagt dazu:
„Die Fastenzeit ist kein Verzicht um des Verzichts
willen. Sie führt uns Tag für Tag zu neuen Erfahrungen.
Sie lässt uns mit einem anderen Blick auf die Welt
schauen.
„Licht an!“ heißt es in der ersten der sieben Wochen.
Wir werden genau hinsehen: auf unsere Ängste (Woche
2) und auf das, was uns trägt und Kraft gibt (Woche
3). In der Mitte der Fastenzeit, der vierten Woche,
strahlen und leuchten wir selbst. Von da an rückt Ostern
immer näher und wir gehen gemeinsam (Woche
5) durch die dunkle Nacht (Woche 6) in den hellen
Morgen (Woche 7). In den sieben Fastenwochen geht
es nicht allein um innere Erleuchtung, sondern auch
um die Ausstrahlung auf andere. Werden wir unser
Licht auch anderen schenken … mit unseren Worten,
Gesten, unserem Tun?“
Wer den Weg durch die Fastenzeit in Gemeinschaft
gehen möchte, ist zu folgenden Begleitveranstaltungen
in die Versöhnungskirche Arenberg eingeladen:
Donnerstag, 23. Februar, 9. März und 23. März, jeweils
um 19 Uhr.
Wir kommen ins Gespräch über das jeweilige Wochenthema
und den dazugehörenden biblischen Text,
tauschen unsere Gedanken, Erfahrungen und Entdeckungen
aus.
Am Mittwoch, dem 12. April, finden wir uns dann ebenfalls
um 19 Uhr zum gemeinsamen Fastenbrechen zusammen.
Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte bis zum
10. Februar 2023 über das Gemeindebüro an. Es ist
auch möglich, den begleitenden Fastenkalender zu
bestellen (Tagestischkalender 10,90 Euro / Tageswandkalender
12,90 Euro / Wochentischkalender 2,90
Euro), dann aber bitte bis spätestens 27. Januar 2023
über das Gemeindebüro.

Zurück