Auf dem Weg durch die Trauer

Das Leben mit offenen Armen festhalten!

Auf dem Weg durch die Trauer

Ein Seminartag (nicht nur) für Trauernde

Samstag, 9. November 2019,

10.00 – 15.00 Uhr

Ev. Gemeindezentrum Koblenz-Pfaffendorf,

Emser Straße 23

Leitung: Peter Stursberg, Pfarrer und Systemischer Berater

Kosten:    15,- Euro   (inkl. Getränke und Mittagsimbiss)

Teilnehmerzahl:    5 – 15 Personen

Anmeldung bis 30. Oktober 2019:

Peter.Stursberg@ekir.de   oder   0261/75605

Info:      www.evkopf.de

 

Veränderungen gehören zum Leben! Aus unterschiedlichen Gründen streben wir im Laufe der Zeit zahlreiche Veränderungen an und sind beglückt, wenn alles läuft, wie wir es uns erhofft haben. Andere Veränderungen wiederum überkommen uns unverhofft und drohen uns in die Krise zu stürzen! Veränderung, Abschied und Trauer liegen dicht beieinander.

Weil Veränderungen Bestandteil unserer Existenz sind, sind wir auch befähigt, diese Prozesse durchzustehen – mögen sie noch so dramatisch und schmerzhaft sein. Wir sind in der Lage zu trauern und Trauer bedeutet Verluste zu bearbeiten: den Verlust von körperlichen und geistigen Fähigkeiten, von Lebenskonzepten, geliebten Menschen und von Lebensraum.

Wenn wir trauern, durchleben wir einen Reifungsprozess, eine Entwicklungszeit. Wir stürzen ins Chaos, alles droht zusammenzustürzen, wir geraten aus dem Gleichgewicht. Wenn es uns aber gelingt, diese Phase als Durchgangsstadium anzunehmen, das uns ein neues Gleichgewicht gewinnen lässt, dann sind wir einen entscheidenden Schritt vorangegangen. Dann können wir das Leben mit offenen Armen festhalten!

Das, was wird, wird nie das sein, was war – aber all die Erlebnisse, Erfahrungen, Erkenntnisse und Veränderungen erweitern die Perspektive, aus der wir unsere eigene Existenz wahrnehmen können.

Der Seminartag (nicht nur!) für Trauernde will Hilfe und Anleitung geben, um sich in diesem Prozess zu orientieren und eine Perspektive für die Zukunft zu gewinnen. Sachinformation, Elemente, die Selbsterfahrung ermöglichen, und der gemeinsame Austausch im Gespräch wechseln sich im Programmablauf ab.

 

 

Programm:

ab 9.45 Uhr        Ankommen und Stehkaffee

10.00 Uhr      Tageseinstieg – „Landschaft der Befindlichkeit“

10.30 Uhr      TRAUER ERFAHREN – Kann man trauern lernen?

11.00 Uhr      TRAUER VERSTEHEN – Erklärungsversuche

12.30 Uhr           Mittagessen (Vegetarische Gemüsesuppe)

13.15 Uhr  TRAUER BEWÄLTIGEN – Auf dem Weg in ein (noch) fremdes Land

14.45 Uhr           Tagesausklang

15.00 Uhr           Ende

Zurück