Sieben Wochen ohne Pessimismus, Mittwoch 26. Februar um 20 Uhr in der Versöhnungskirche Arenberg im Flürchen 16

„Zuversicht! Sieben Wochen ohne Pessimismus“ Fastenaktion 2020 der evangelischen Kirche

Am Aschermittwoch, dem 26. Februar, beginnt die aktuelle Fastenaktion der evangelischen Kirche. Die Fastenaktion widmet sich mit ihrem Motto der ständigen Angst und Sorge, vor allem vor der Zukunft. „Zuversicht! Sieben Wochen ohne Pessimismus“ soll dazu ermutigen, Zukunftsängste und Misstrauen zu bezwingen und dabei helfen zu erkennen, wie viel Kraft, Mut und Glaube trotz aller Widrigkeiten in uns steckt. Die Aktion will zur Zuversicht aufrufen – in der Fastenzeit 2020 und darüber hinaus.
Begleitende Gesprächsabende Wir laden alle, die auf diese Weise die Passionszeit bis Ostern bewusst erleben und gestalten möchten, zu den begleitenden Gesprächsabenden ein, jeweils um 20 Uhr in der Versöhnungskirche Arenberg am
Mittwoch, 26. Februar („Sorge dich nicht!“ zu Lukas 12,22–28), 18. März („Ich hoffte auf Licht, und es kam Finsternis“ zu Hiob 30,24–31) sowie 1. April („Klopfet an, so wird euch aufgetan!“ zu Matthäus 7,7–11). Zum gemeinsamen, festlichen Fastenbrechen treffen wir uns am Mittwoch, dem 15. April, um 19 Uhr in der Versöhnungskirche.
Anmeldung und Fastenkalender Anmeldung wird erbeten bis 21. Februar an das Gemeindebüro Pfaffendorf, Tel. 40 40 355 oder pfaffendorf@kirche-koblenz.de. Wer einen Fastenkalender haben möchte (Tischkalender 9,90 Euro / Wandkalender 10,90 Euro), kann diesen ebenfalls über das Gemeindebüro bis spätestens 12. Februar bestellen. Sie möchten den Fastenkalender auch mal im Zug oder in der Mittagspause lesen? Mit der App auf dem Smartphone oder Tablet haben Sie ihn immer dabei - in digitaler Form. Informieren Sie sich bitte über https://7wochenohne.evangelisch.de/kalender.


Zurück